OTELO eGEN – DIE ERSTE BESCHÄFTIGUNGSGENOSSENSCHAFT IN ÖSTERREICH

Otelo eGen – Das Team

header-oteloe-egen

Die Gründungsmitglieder der Otelo eGen | Fotocredits: Robert Maybach Fotografie

Otelo eGen

Otelo eGen ist eine Beschäftigungsgenossenschaft. Sie hat sich aus den offenen Technologielaboren – den  Otelo Vereinen heraus entwickelt. Ziel ist durch einen gemeinsamen Unternehmensraum Anstellung zu organisieren, damit die einzelnen ihr Auskommen haben und gemeinsam sinnvolle wirtschaftlich verwertbare Projekte umzusetzen können.

Die Otelo Genossenschaft hat mit 2014 ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen und bietet Dienstleistungen in den Bereichen Regionalentwicklung, Beratung, Medienarbeit, neue Technologien und Bildung an. Die Gründungsgruppe besteht aus 9 natürlichen Personen und 3 Otelo Vereinen. Die Angestellten leben und entwickeln ihre Potentiale, teilen Wissen und Ressourcen und unterstützen sich gegenseitig, um ein Leben in Zeit- und Einkommenswohlstand zu verwirklichen.

Sie wollen damit ein Modell kreieren, um Leben und Arbeiten sinnvoll miteinander zu verbinden und experimentieren mit neuen Formen von Arbeiten und Wirtschaften.

Nach innen sind sie in soziokratischen Kreisen organisiert und teilen die geschäftsführenden Aufgaben untereinander auf. Der Vorstand besteht aus 5 Personen, die jeweils die Hosts für die Hauptkreise sind: diese sind Koordinationskreis, Personalkreis, Finanzkreis, Öffentlichkeitsarbeitskreis und Organisationskreis. Die Otelo eGen will einen transparenten Unternehmensrahmen zur Verfügung stellen, in dem sich eine gute Vertrauensbasis entwickeln kann und in der sich die einzelnen Mitglieder füreinander interessieren. Die maximale Anzahl der angestellten Mitglieder ist dort, wo noch alle gut an einem Tisch feiern können.

 

Vision

Arbeit wird als etwas mit dem Leben tief verbundenes erfahren, indem die Menschen ihre individuellen Potenziale leben und – in Kooperation – Gewinnbringendes und Sinnstiftendes in die Welt bringen.

Mission

Die Otelo eGen ist ein Modell für ein lernendes, kooperatives Unternehmen, dessen AkteurInnen sowohl UnternehmerInnen als auch ArbeitnehmerInnen sind.

Ziel

Die Otelo eGen gestaltet einen sicheren & transparenten Organisationsrahmen, um unternehmerisch tätig zu sein, Projekte umzusetzen sowie Wissen, Erfahrungen & Ressourcen zu teilen & zu bündeln.

Services

Unser breites Angebot umfasst die unterstützende Begleitung bei der Gründung von Otelo Vereinen, Beratung zur Umsetzung innovativer Ideen, Gründungsbegleitung für kooperative Unternehmungen, kreativwirtschaftliche Leistungen, die Durchführung von regionalen und transnationalen Projekten sowie die Unterstützung beim Einreichen von Förderanträgen für regionale, landes- und EU-weite Förderprogramme. Dabei verknüpfen wir die unterschiedlichen Ansätze aller Beteiligten und setzen diese schnell und umfassend in den einzelnen Projekten um. Wir kooperieren vor allem mit Stakeholdern, Regierungsorganisationen, Kommunen, Beratungsunternehmen, Unternehmen in Rahmen von Regionalentwicklungsprojekten, Bildungsträgern und anderen.

 

Ö1 Open Innovation Forum über die Otelo eGen

  • „Die Otelo eGen ist ein wegweisendes Projekt, in dem soziale, ideelle und wirtschaftliche Aspekte integriert sind. Die Genossenschaft ist ein Brutkasten für neue Ideen und will diese auch im Sinne des Gemeinwohls verwerten.“

Zeit neu denken

Das Modell der Genossenschaft schafft ein neues Verständnis von, und einen wertschätzenden Umgang mit Zeit und inspiriert Zeit und Geld neu zu denken. Zeit ist nicht gleich Geld! Zeit ist Leben. Richtig ist, dass man im Regelfall Zeit investieren muss, um das nötige Geld zum Lebensunterhalt verdienen zu können. Dass dieser Satz eine Ungleichung ist, zeigt sich, wenn man am Lebensende gerne Zeit gegen Geld eintauschen möchte. Zeit ist eben nicht Geld, sondern ein Mittel, Leben sinngebend zu gestalten. Da Zeit unvermehrbar ist, geht es uns darum, die begrenzte Lebenszeit optimal zu nutzen.

Folge uns auffällig